Blog

Frankenderby: Shorthorns gegen Würzburg

Kein Kommentar 📁 Alle Shorthorns Teams, Shorthorns 🕔27.November 2014
Frankenderby: Shorthorns gegen Würzburg

Am kommenden Samstag, um 17.00 Uhr, in der Sporthalle des Gymnasiums, treffen die Shorthorns auf alte Bekannte. Dies gleich in doppelter Hinsicht, denn zum einen wird die zweite Mannschaft der TG Würzburg zum immer jungen Duell Mittel- gegen Unterfranken zu Gast sein und zum anderen wird Ex-Shorthorn Ilona Brox zum Geschwisterduell an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren. Die Partie wird sicherlich, wie bisher jede der Begegnungen der beiden Mannschaften, interessant. Beide pflegen einen recht ähnlichen Spielstil und können einen Sieg gut brauchen. Die Shorthorns um endlich Konstanz in ihre Leistungen zu bringen und sich ins oberen Tabellendrittel zu schieben – die TGW-Damen um Abstand zum Tabellenkeller herzustellen.

HERZOGENAURACH – Derbytime. Mit den TG Wildcats Würzburg 2 kommt die Reserve des Zweitligisten in die Aurachstadt. Dabei spricht die Tabellensituation eine klare Sprache. Die Gäste belegen mit nur einem Sieg und vier Niederlagen den vorletzten Tabellenplatz, wohingegen sich die Shorthorns mit dem letzten Heimsieg auf den fünften Platz (3:2-Siege) schoben. Zudem drücken die Statistiken auch ein vermeintlichen Heimvorteil aus. Dass die Shorthorns die besten und die Gäste die drittbeste Defensive stellen ist noch keine deutliche Aussage, wohl aber, dass die zweitbeste Offensive (gemessen an den durchschnittlich erzielten Punkten) gegen die schwächste der Liga antritt.

Dennoch ist sicherlich keine klare Angelegenheit zu erwarten. Statistisch gesehen liegen beide Teams sonst nämlich recht nahe beieinander und die Gäste vom Main stellen traditionell eine starke Verteidigung mit vielen wechselnden Formationen. Aber auch offensiv ist das Team von Trainer-Fuchs Ferdinand „Ferdl“ Michl sehr flexibel. Immer wieder suchen seine Damen den Weg zum Korb ohne dabei die freien Mitspielerinnen aus dem Blick zu verlieren. Dazu stellt die TG Würzburg ihre zweite Damen-Mannschaft aus gut ausgebildeten Jugendspielerinnen des eigenen Nachwuchsprogramms, welches auch eine weibliche Nachwuchs-Bundesliga (kurz WNBL) Truppe beinhaltet, zusammen. Diese jungen wilden können und werden dann gezielt mit Spielerinnen aus dem Zweitliga-Kader ergänzt. Das wird ermöglicht von einer Aushilfsregelung zur Talentförderung, nach welcher alle u24-Spielerinnen aus der 1. und 2. DBBL Spielpraxis in unteren Ligen sammeln dürfen. Darunter fällt die Ex-Herzogenauracherin Ilona Brox, die so, als Leistungsträgerin in Würzburger Reihen (12,7 Punkte und 1,3 Dreier pro Spiel), auf ihre älteren Schwester Regine treffen wird. Ein Wiedersehen mit einer weiteren ehemaligen Herzogenauracherin, Margret Pfister, ist durch die Altersbegrenzung aber inzwischen ausgeschlossen.

Die Gäste sind gerade auf den Guard-, also Aussenpositionen, stark besetzt. Ilona Brox wird dort von
der quirligen Christine Sokolowski (12,8 PpS und 1,8 DpS) und der dynamischen Alexandra Daub (10,5 PpS) unterstützt. Unter dem Korb dürften die Damen vom Main aber eher dünner besetzt sein. So werden die Shorthorns versuchen abermals dort anzusetzen. Dazu erwartet vor allem Co-Trainer Felix Hofmann, dass man „ähnlich viel positive Energie, wie zuletzt gegen Jena“ mit in die Partie nimmt. Obendrein dürfte aber auch eine gehörige Portion Selbstbewusstsein aus letzterer Partie hängen geblieben sein, welche ebenso mit ins Frankenderby eingebracht werden sollte. Dann wird sicherlich auch wieder das druckvolle und temporeiche Spiel der Shorthorns zu bewundern sein.

Personell kann das Trainergespann Braun / Hofmann aus dem Vollen schöpfen und so gibt Headcoach Christian Braun zu Protokoll: „Wir wollen eine Serie starten und die zuletzt gezeigte Leistung bestätigen. Dass wir ein Spiel gut spielen können, haben wir oft genug bewiesen. Nun ist es an der Zeit endlich Konstanz in unsere Auftritte zu bringen.“

Kein Kommentar

Sorry! Noch keine Kommentare vorhanden.

Es gibt noch keine Kommender zu diesem Artikel. Also kannst Du der Erste sein!

Kommentar schreibenKommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet. *