Blog

Für die kleinen grünen Männchen ist der Basketball kein UFO mehr

Kein Kommentar 📁 Alle Younghorns Teams, Allgemein 🕔23.April 2014
Für die kleinen grünen Männchen ist der Basketball kein UFO mehr

HERZOGENAURACH – Alarm im Herzogenauracher Gymnasium: 41 kleine grüne Männchen und Mädchen haben die Sporthalle erobert – allerdings in friedlicher Absicht. Nämlich, nach den Osterferien und einem viertägigen Trainingscamp (noch) besser Basketball spielen zu können.

Cheforganisator Florian Ottich von der Turnerschaft freute sich über die große Teilnehmerzahl und vor allem darüber, dass neben Kindern aus Nachbarvereinen auch viele Mädchen dabei waren. Die Kleinste war Emma Weidhaus (Jahrgang 2005), der es sichtlich einen Heidenspaß machte, beim „Eins gegen Eins“ den Star der TSH-Regionalligamannschaft, „Monty“ Rogers, in die Knie zu zwingen.

Der gehörte zum insgesamt 14-köpfigen Trainerstab und hatte viel Freude beim Üben mit den Kleinen. Zwischen acht bis 14 Jahren alt waren die Teilnehmer, die alters- und leistungsgerecht in vier Gruppen eingeteilt wurden. Der Schwerpunkt liegt auf der Technik, aber auch Athletik und Koordination wurden verlangt. Der richtige Wurf und etwas Vortaktik gehörten auch zum Programm, das von erfahrenen Trainern wie Ottich selbst (er führte die Shorthorns einst in die Zweite Bundesliga der Damen), Markus Schönmüller oder Jana Ulbig geleitet wurde.

Vor den Übernachtungen im TSH-Heim schonten sich die Kids auch nicht beim abendlichen Fußball. Ottich bewunderte auch die Energie der Mädchen und Jungen: „Immer, wenn ich eine Pause verkünde, findet sich einer, der Shootout ruft – und dann zocken fast alle mit.“ Nur heute Nachmittag nicht: Da steht ein Besuch im Atlantis an.

geschrieben von Holger Peter

McDonald_Campfoto

Kein Kommentar

Sorry! Noch keine Kommentare vorhanden.

Es gibt noch keine Kommender zu diesem Artikel. Also kannst Du der Erste sein!

Kommentar schreibenKommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet. *