Blog

Niederlage zum Rückrundenbeginn

Kein Kommentar 📁 Alle Longhorns Teams, Longhorns 🕔11.Januar 2015
Niederlage zum Rückrundenbeginn

Der Start der 1.Regionalliga Basketballer der TSH in die Rückrunde der Saison 2014/15 ist leider misslungen. Mit 97:77 verloren die Longhorns gegen einen überlegenen Gegner aus Vilsbiburg, der eindrücklich klar gemacht hat, dass er zu den Topfavoriten auf den Aufstieg zählt. Mit 12:2 – Siegen liegen die Niederbayern punktgleich mit dem Tabellenersten aus Nördlingen auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Herzogenauracher hingegen rutschen auf den neunten Tabellenrang ab, weisen 6:8 – Siege auf, befinden sich aber damit weiterhin im gesicherten Mittelfeld.

„Vilsbiburg war heute einfach eine Nummer zu groß für uns. In unserer momentanen Situation sind Siege gegen die Top vier der Liga nur an absoluten Sahnetagen zu erringen. Diesmal war es leider genau umgedreht, da die Vilsbibuger zu ihrer höheren Qualität auch noch einen Sahnetag erwischt haben und uns so deutlich schlagen konnten. Wir können mit diesem Ergebnis leben und wissen nun, woran wir arbeiten müssen, damit es nächste Woche wieder anders aussieht. Wir haben einige gute Ansätze gezeigt, konnte an unserer Zonenverteidigung arbeiten und darauf lässt sich aufbauen.“ So Trainer Angelos Plantzas nach dem Spiel.

Zu Beginn legten die Gäste gleich los wie die Feuerwehr und in einem wahren Angriffssturm setzten sie sich nach drei Minuten auf 2:10 ab. Aber so leicht lassen sich die Longhorns nicht abschütteln, mit viel Kampf und Leidenschaft und einem überragenden Ryan DeMichael, der diesmal 27 Punkte und 18 Rebounds erzielte, kämpften sich die Aurachstädter bis zur Viertelpause wieder zurück ins Spiel und es stand nach zehn Spielminuten 15:19.

Im zweiten Viertel machte sich jetzt aber langsam die kurze Bank der Herzogenauracher bemerkbar, was zur Folge hatte, dass die Beine schwerer wurden. Die Vilsbiburger nutzten dies gekonnt aus, indem sie extrem schnell spielten und die TSH einfach überranten. Hierbei tat sich vor allem Brandon Adams hervor, welcher 26 Punkte erzielte und bewies, dass er zu den besten Spielern der Liga zählt. Die TSH wurde von Toni Donhauser und den sehr agilen Markus Person zumindest noch einigermaßen im Spiel gehalten. Nachwuchslonghorn Leon Ort wusste zudem mit einigen schönen Aktionen zu gefallen und so lagen die Aurachstädter zur Halbzeit zwar in Rückstand, aber zumindest noch in Schlagweite. 31:50 leuchtete es von der Anzeige.

Das dritte Viertel gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Benedikt Aumeier und Karen Buniatian übernahmen in der Offensive Verantwortung und punkteten in direkter Korbnähe. Hinten wurde nun mächtig gekämpft und es entstand ein heiteres Hin und Her. Nach fünf Minuten gewannen aber die Niederbayern wieder deutlich an Momentum und es wurde klar, weswegen an diesem Tag nur der Tabellenzweite siegen konnte. Innerhalb zwei Minuten nahmen beide Mannschaften je vier Dreipunktwürfe. Ergebnis: Die Vilsburger tragen deren drei, alle in Person von Michael Mayr, der insgesamt sechs Dreipunktwürfe verwandelte, die TSH traf deren null. Dies bedeutet zugleich, dass das Spiel nach dem dritten Viertel gelaufen war, denn vor dem Schlussabschnitt lagen die Gäste mit 80:54 in Front. Wäre diese Dreierserie genau anders herum gelaufen, so wäre sicher noch was für die Longhorns drinnen gewesen, aber genau solche Läufe sind die entscheidenden Situationen in einem Basketballspiel.

Im vierten Viertel konnten die Herzogenauracher noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und auch TS-Youngster Johannes May kam zu seinen ersten Punkten in dieser Saison via Dreipunktwurf. Benno Schüpferling und Julian Patton kamen zudem jetzt besser ins Spiel und sorgten dafür, dass das Spiel versöhnlich endete, da die Aurachstädter dieses Viertel mit 23:17 gewannen und so schlussendlich nur mit 77:97 unterlagen.

Punkteverteilung: DeMichael 27, Donhauser 13, May 3, Patton 5, Person 8, Aumeier 4, F. Simon, Ort 8, Schüpferling 5, Buniatian 4.

Kein Kommentar

Sorry! Noch keine Kommentare vorhanden.

Es gibt noch keine Kommender zu diesem Artikel. Also kannst Du der Erste sein!

Kommentar schreibenKommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet. *