Blog

Shorthorns gewinnen Test gegen BG Litzendorf

Kein Kommentar 📁 Alle Shorthorns Teams, Shorthorns 🕔08.Oktober 2014
Shorthorns gewinnen Test gegen BG Litzendorf

Vor dem Saisonstart am kommenden Samstag, 11.10.2014, um 17.00 Uhr, im Gymnasium Herzogenaurach, haben die Shorthorns ihr letztes Testspiel erfolgreich absolviert. 67:43 gewannen die Regionalliga-Damen gegen den Bayernligisten BG Litzendorf.

HERZOGENAURACH – „Ein positives Erlebnis, das vor allem Selbstvertrauen für den Liga-Auftakt geben müsste“, ordnete Trainer Christian Braun die Testspielbegegnung ein. Er hatte ein „ordentliches Bayernliga-Team“ gesehen, dessen stärken sicherlich in hohem Tempo und Engagement liegen. Die Gäste waren recht ausgeglichen und konnten von aussen und auch in Korbnähe punkten. Dennoch zeigte sich, dass die Herzogenauracherinnen zumeist den Ton angaben. Wurden die Zügel in der Verteidigung schleifen gelassen, wirbelten die jungen Litzendorferinnen die Abwehr der TSH-Damen ein ums andere Mal durcheinander. Verteidigten die Shorthorns aber engagiert und konzentriert, konnten sich die Oberfränkinnen nur selten gute Wurfoptionen erspielen.

„Einige wichtige Erkenntnisse haben wir gewonnen“, betonte Braun. Eine dürfte gewesen sein, dass Raluca Chioran bereits eine gute Frühform zeigt. Sie konnte, mit ihrem Zug zum Korb, überzeugen und setzte ihre Mitspielerinnen immer wieder gekonnt in Szene. Eine der Profiteurinnen hieß Theresa Heinz, die aber auch selbst durch ihr gewohnt aufopferungsvollen Einsatz zu überzeugen wusste. Mit 22 Punkten belohnt sie sich selbst immer wieder mit Abschlüssen im Umschaltspiel.
Eine weitere Innenspielerin präsentierte sich auch gut: Laura Fürsich zeigte sich, im Vergleich zur letzten Saison, deutlich gereift und bereit für den nächsten Schritt. Zudem deutete die junge Göttingerin Annika Redeker mehrfach an, dass sie ebenfalls eine echte Unterstützung für die Mannschaft sein kann und Janina Leipner (geb. Gromotka) gab ihren Wiedereinstand nach ihrer Berufs- und Babypause. Auch sie zeigte, dass sie nichts verlernt hat und den Shorthorns mit ihren bekannten Qualitäten helfen können wird.

„Wir werden den Rest der Woche nutzen um die offenbarten Abstimmungsprobleme zu minimieren und die gesehenen Stärken weiter zu betonen. Zum Saisonauftakt ist zwar noch etwas Sand im Getriebe zu befürchten, dennoch ist uns nicht Bange im Gegenteil: Es wird Zeit, dass es losgeht!“ konstatierten die Trainer Christian Braun und Felix Hofmann.

Punkteverteilung Shorthorns: Angerstein 5 (1 Dreier), Brox 6, Carret 3 (1), Chioran 2, Ertugrul 4, Friedmann 5 (1), Fürsich 8, Heinz 22, Klisanic 2, Leipner 2, Redeker 4, Ulbig 4.

Kein Kommentar

Sorry! Noch keine Kommentare vorhanden.

Es gibt noch keine Kommender zu diesem Artikel. Also kannst Du der Erste sein!

Kommentar schreibenKommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet. *