Blog

Shorthorns starten vor heimischen Publikum in die Saison

Kein Kommentar 📁 Alle Shorthorns Teams, Allgemein, Mannschaften, Shorthorns 🕔02.Oktober 2015
Shorthorns starten vor heimischen Publikum in die Saison

Nachdem die 1.Regionalliga Basketballerinnen der TSH in dieser Saison nicht mehr antreten, übernimmt nun die ehemalige zweite Damenmannschaft ihren Spitznamen. Die Shorthorns Anno 2015/16 sind also eine komplett andere Mannschaft, als die des Vorjahres und die Mannschaft tritt auch eine Liga tiefer an. Somit heißt die höchste Spielklasse bei den Damen nun Bayernliga, welche in ihrem Niveau nur marginal unter der Regionalliga anzusiedeln ist und so können sich die Herzogenauracher Basketballenthusiasten auch dieser Saison auf attraktiven Damenbasketball einstellen. In der Vorbereitung schlugen sich die Herzogenauracherinnen durchweg erfolgreich, auch gegen direkte Ligakonkurrentinnen konnten sie sich durchsetzen und so ist mit den Shorthorns absolut zu rechnen.

Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr starten die Aurachstädterinnen gleich mit einem Derby in die Saison. In der Sporthalle der Mittelschule werden sie Damen aus Schwabach empfangen und gleich versuchen, den ersten Saisonerfolg einzufahren. Hierbei wird insbesondere auf Spielmacherin Barbara Hartz ankommen, welche einst auch in der 2.Basketball Bundesliga agierte und zu den Topspielerinnen der Liga zählen müsste. Zudem tritt mit Ricci Eiser wieder eine Herzogenauracher Basketballlegende an, welche mit ihrer Erfahrung das junge Team stabilisieren und in den entscheidenden Momenten Verantwortung übernehmen soll. Mit diesem Duo sollten die Herzogenauracher einen Nukleus haben, um welchen sich die anderen Herzogenauracherinnen formieren können und so den Angriff auf die Spitze antreten können. Mit Eva Haberzettel und Rückkehrerin Annika Babler stehen noch zwei weitere erfahrene Reckinnen im Aufgebot der Aurachstädterinnen, sodass die ansonsten recht junge Mannschaft genügend Erfahrung aufbieten müsste, um in jeder Situation ruhig reagieren zu können.

Die Schwabacherinnen haben im Vorfeld so gut wie nichts über ihre Mannschaft verlauten lassen, sodass bislang völlig unklar ist, in welcher Formation sie am Sonntag anreisen werden.

Trainer Markus Schönmüller: „ Wir haben eine schlagkräftige Mannschaft beisammen, die mit jedem Gegner in dieser Liga mithalten kann. Sollten wir gesund bleiben und einen guten Start erwischen, ist einiges drinnen. Dementsprechend wollen wir gleich zu Saisonbeginn ein Ausrufezeichen setzen und die Schwabacher mit null Punkten wieder nachhause schicken. Jedoch ist uns über die neu zusammengestellte kaum etwas bekannt, sodass wir uns ausschließlich auf uns konzentrieren können und müssen.“

Diesen Artikel mit Freunden teilen

Kein Kommentar

Sorry! Noch keine Kommentare vorhanden.

Es gibt noch keine Kommender zu diesem Artikel. Also kannst Du der Erste sein!

Kommentar schreibenKommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet. *