Blog

Shorthorns wollen Tabellenführung verteidigen

Kein Kommentar 📁 Alle Shorthorns Teams, Allgemein, Mannschaften, Shorthorns 🕔05.Dezember 2015
Shorthorns wollen Tabellenführung verteidigen

Die Bayernliga Basketballerinnen der TSH treten am kommenden Sonntag bei den Damen des BG Litzendorf an. Dabei wollen die Shorthorns die Tabellenspitze verteidigen und ihre Bilanz von 6:1 – Siegen weiter ausbauen. Doch ihre Kontrahentinnen gehören auch zu den Topteams der Liga, belegen den dritten Tabellenrang und weisen ebenfalls 6:1 – Siege auf. Somit ist es das zweite Spitzenspiel in Folge für die Aurachstädterinnen und sollten sie auch dieses gewinnen, stehen die Chancen gut, auf dem ersten Tabellenrang zu überwintern.

Allerdings werden Litzendorferinnen einiges dagegen in die Waagschale werfen, um ihrerseits die Tabellenführung zu ergattern. Mit Isabell Goller haben sie eine der besten Spielerinnen der Liga in ihren Reihen. 17,4 Punkte pro Partie sind eine stolze Leistung und zeigen ihren Wert für die Mannschaft. Zudem ist mit Ex-Shorthorn Tina Riegner eine alte Bekannte mit von der Partie und wer das vergangene Jahrzehnt des Herzogenaurachers Basketball mitverfolgt hat, weiß, welche Qualitäten Riegner vorzuweisen hat. Zwar erzielt sie lediglich 8,6 Punkte pro Partie, ist aber mit ihrer Erfahrung und ihrem Rebounding extrem wichtig für die Mannschaft. Ansonsten die restlichen Litzendorferinnen allesamt solide Basketballerinnen, die sehr intensiv verteidigen und vorne nur das machen, was sie auch können.

Dementsprechend schwer wird es für die Shorthorns werden. Das Positive ist, dass alle Spielerinnen einsatzbereit sind und ihre Siegesserie fortsetzen wollen. Mittlerweile haben die Shorthorns eine gesunde Mischung aus Tempobasketball und klassischem Centerspiel gefunden, welche für ihre Gegnerinnen nur schwer zu verteidigen ist. Zudem haben sie Yvonne Schauf und Annika Babler zwei exzellente Schützinnen, welche die gegnerische Verteidigungen dazu zwingen, bis an die Dreierlinie hart zu verteidigen. Mit Routinère Ricarda Schilling haben die Herzogenauracherinnen ihren Fixpunkt in der Offensive gefunden und können so zuversichtlich in das kommende Spiel gehen.

„Wir wollen unbedingt das anstehende Spiel gewinnen, um so unsere Position in der Liga zu manifestieren. Dabei wird es enorm wichtig sein, einen ähnlich guten Start wie in der Vorwoche gegen Würzburg hinzulegen. Wir haben in dieser Saison eine hervorragende Auswärtsmentalität entwickelt und so sollte das Auswärtsspiel keinerlei Nachteil für uns mitbringen. Zudem müssen wir unsere Größe unter dem Korb ausspielen und hier unsere Vorteile nutzen.“ So Shorthornstrainer Markus Schönmüller über die kommende Partie.

Diesen Artikel mit Freunden teilen

Ähnliche Artikel

Sportstadt „tut zu wenig für den Sport“

Sportstadt „tut zu wenig für den Sport“ (0)

Olaf Kaddatz-Daßler, engagierter Basketballer, fordert mehr Hallen-Kapazität und mehr Platz für Zuschauer. Eine Stadthalle ohne Sport lehnt er ab. Olaf Kaddatz-Daßler

Mehr lesen

Kein Kommentar

Sorry! Noch keine Kommentare vorhanden.

Es gibt noch keine Kommender zu diesem Artikel. Also kannst Du der Erste sein!

Kommentar schreibenKommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet. *