Blog

Spitzenspiel bei den Longhorns

Kein Kommentar 📁 Longhorns 🕔25.März 2014
Spitzenspiel bei den Longhorns

Am kommenden Samstag kommt es in der Sporthalle des Gymnasiums um 19.30 Uhr zu einem Spitzenspiel in der 1. Basketball Regionalliga der Männer, denn dann werden die Longhorns, welche momentan den sechsten Tabellenrang belegen und 12:10 – Siege auf der Habenseite aufweisen, auf den Tabellenersten aus Würzburg treffen, welcher eine Bilanz von 20:2 – Siegen hat und damit punktgleich mit den Mannen des FC Bayern Münchens an der Spitze der Tabelle thront. Für die Herzogenauracher bietet sich somit die Chance unmittelbar in den Aufstiegskampf einzugreifen und sich zugleich für die 78:94 – Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren. Nach zuletzt etwas schwächeren Leistungen wollen die Aurachstädter unbedingt wieder die Trendwende schaffen und werden somit mit all ihrem Herzblut zu Werke gehen.

„Wir zuletzt einige ärgerliche Niederlagen hinnehmen müssen. Insbesonders auswärts taten wir uns schwer, von daher müssen wir nun schauen, dass wir unsere Heimstärke nutzen und wieder zurück in die Erfolgsspur kommen. Mit unseren Fans im Rücken können wir jeden schlagen und genau das ist das Ziel für das Wochenende. Zwar gehen mit Sicherheit die Würzburger als Favorit ins Spiel, aber wir haben in Vorbereitung zu Hause nur mit einem Punkt verloren und wissen, was zu tun ist, um die Unterfranken zu besiegen. Es wird vor allem darauf ankommen, dass wir eine gute Quote aus dem Dreipunktbereich erzielen, um so die Verteidigung der Mainfranken nach außen ziehen zu können.“ So Trainer Peter Simon zum anstehenden Spiel.

Dass diese Aufgabe alles andere als leicht wird, beweist schon ein Blick auf die Personalvoraussetzungen der beiden Teams. Benedikt Aumeier wird nicht von der Partie sein, da er studienbedingt im Ausland verweilt und Christian Imberi ist im Training umgeknickt und es wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden, ob er mitwirken kann. Ein weiterer Ausfall droht den Herzogenaurachern, da Monty Rogers beruflich unterwegs ist und es noch unklar ist, ob er rechtzeitig wieder in Herzogenaurach weilt, um am Spiel teilnehmen zu können. Aber die Longhorns haben in dieser Saison bewiesen, dass sie in jeder Formation jeden Gegner besiegen können und so werden sie auch diesmal die Überraschung anstreben.

Hiergegen wird das Starensemble aus Würzburg aber einiges einzuwenden haben. Dabei sind allen voran Paul Brotherson und Felix Hoffmann zu nennen, welche 22,5, respektive, 19,8 Punkte pro Partie erzielen und wohl den vielseitigsten One-Two-Punch der Liga darstellen. Beide können sowohl hervorragend Dreier verwandeln, aber auch direkt am Korb aufposten und mit dem Rücken zum Gegner spielen. Dazu sind sie beide extrem agil auf den Beinen und sind derart auch extrem gefährlich im Fast Break. Somit gibt es keine Spielsituation, in welcher man nicht auf sie aufpassen müsste und so wird die Herzogenauracher Defensive alle Hände voll zu tun haben, ihre Kreise einzuschränken. Dazu kommen mit Christoph Henneberger und Lars Buss noch zwei bundesligaerfahrene Akteure, die wenig Fehler machen und für extrem viel Stabilität im Spiel der Mainfranken sorgen. Summa summarum ergibt dieser Mix eine Mannschaft, die nur schwer zu schlagen ist und verdient oben in der Tabelle steht. Aber die Longhorns werden sich davon nicht abschrecken lassen, haben sie doch immer gegen die Topteams der Liga sehr gut ausgesehen und sich in den vergangenen Jahren einen Ruf als Favoritenschreck erarbeitet. Somit dürfen die Zuschauer gleich auf zweierlei Dinge gespannt sein. Erstens auf den Spielausgang und zweitens darauf, wer das Gewinnspiel in der Halbzeitpause gewinnt. Hier gibt es einen Basketball zu gewinnen, welcher alle Unterschriften des dreifachen Deutschen Meisters der Brose Baskets Bamberg aufweist.

Diesen Artikel mit Freunden teilen

Kein Kommentar

Sorry! Noch keine Kommentare vorhanden.

Es gibt noch keine Kommender zu diesem Artikel. Also kannst Du der Erste sein!

Kommentar schreibenKommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet. *